Tag der Städtebauförderung 2017

 

Über 600 Veranstaltungen beim 3. Tag der Städtebauförderung

Zum dritten Jahr in Folge fand im Frühling 2017 der deutschlandweite Tag der Städtebauförderung statt. Rund 450 Städten und Gemeinden aus dem ganzen Bundesgebiet präsentierten am 13. Mai 2017  interessierten Bürgerinnen und Bürgern geplante und bereits vollendete Stadtentwicklungsprojekte. Durch verschiedene Veranstaltungen und Aktionen in den jeweiligen Fördergebieten wurde die Öffentlichkeit über Ziele, Inhalte und Ergebnisse der Städtebauförderung informiert und eingeladen, sich an Planungsprozessen aktiv zu beteiligen und diese mitzugestalten.

Bei der Auftaktveranstaltung im Frankfurter Stadtteil Gallus betonte Bundesbauministerin Barbara Hendricks die Bedeutung der Bürgerpartizipation für die Stadtentwicklung: „Gutes Zusammenleben erfordert ein soziales Band, das die Menschen miteinander verknüpft. Nur mit dieser Verbindung wird aus einem Stadtteil das eigene ‚Zuhause‘, mit dem man sich identifiziert und für das man Verantwortung übernimmt. Deshalb ist die Bürgerbeteiligung bei den Projekten der Städtebauförderung so ein hohes Gut. Ich freue mich daher, dass wiederum so viele Kommunen den Tag der Städtebauförderung mit so vielfältigen Aktionen nutzen.“ Auch die DSK | BIG Gruppe war mit 19 Veranstaltungen im ganzen Bundesgebiet vertreten und freute sich über die teils sehr guten Besucherzahlen auf den Veranstaltungen. 

Der „Tag der Städtebauförderung" ist eine gemeinsame Initiative von Bund, Ländern, Deutschem Städtetag sowie Deutschem Städte- und Gemeindebund und fand 2015 erstmals statt.
Weitere Informationen zum Tag der Städtebauförderung finden Sie auf der Internetseite www.tag-der-staedtebaufoerderung.de.