Referenzen

Referenzen

Die LEG Entwicklung hat seit ihrer Gründung rund 40 Stadtentwicklungsprojekte realisiert. Dadurch wurden etwa 9.400 neue Wohneinheiten im norddeutschen Raum entwickelt; das heißt, für rund 33.000 Menschen wurde ein neues Zuhause geschaffen. Der Entwicklungsraum umfasst die Metropolregion Hamburg und die Länder Schleswig-Holstein und Niedersachsen. Der Schwerpunkt der Geschäftstätigkeit ist die Konversion und die Baulandentwicklung. Alle Projekte führt die LEG Entwicklung eigenwirtschaftlich durch.

Verschaffen Sie sich einen Eindruck in unseren Referenzen.


Konversion

Referenz: Glinde, An der Alten Wache

Bild 1 von 4

Ein neuer Stadtteil in Glinde, grün und zentrumsnah
Entwicklung von 2006 bis 2014

  • Gesamtgröße: 38 ha
  • Nettobauland: 18 ha
  • Wohneinheiten: 750
  • sowie 7 ha für Gewerbe und Einzelhandel
  • Projektvolumen: 80 Mio. Euro

    Referenz: Plön-Stadtheide

    Bild 1 von 1

    Konversion inmitten der Plöner Seenplatte
    Entwicklung von 1999 bis 2013

    • Gesamtgröße: 110 ha
    • Nettobauland: 13 ha
    • Wohneinheiten: 240
    • sowie 3 ha für Einzelhandel, 
Flächen für Neubau des Finanzamts und Pflegeheims
    • Projektvolumen: 33 Mio. Euro

    Referenz: Wentorf-Süd

    Bild 1 von 1

    Eine neue Ortsmitte und rund 4.000 neue Einwohner in Wentorf
    Entwicklung von 1996 bis 2012

    • Gesamtgröße: 60 ha
    • Nettobauland: 22,6 ha
    • Wohneinheiten: 1.370
    • sowie 10 ha für Gewerbe und Einzelhandel
    • Projektvolumen: 110 Mio. Euro

    Referenz: Kiel, Wik - Marinetechnikschule

    Bild 1 von 1

    Flächen-Recycling inmitten der Landeshauptstadt
 für einen neuen Verbrauchermarkt
    Entwicklung von 2006 bis 2008

    • Gesamtgröße: 4,3 ha
    • Rückbau eines Hochbunkers
    • Umlegung einer Starkstromleitung im Stadtbereich
    • Neuerschließung im laufenden Betrieb


    Flächenentwicklung

    Referenz: Neu Wulmstorf, Apfelgarten

    Bild 1 von 2

    Wohnen, Gewerbe & Mischgebiet im Süden Hamburgs, Stadtentwicklung zwischen
    Metropole und Altem Land
    Entwicklung von 1996 bis 2015

    • Gesamtgröße: 32 ha
    • Nettobauland: 18 ha
    • Wohneinheiten: 400
    • behutsame Entwicklung am Natur- & EU-Vogelschutzgebie
    • Projektvolumen: 68 Mio. Euro

    Referenz: Kiel-Suchsdorf

    Bild 1 von 1

    Ein neuer Stadtteil, inklusive Infrastruktur
 am Nord-Ostsee-Kanal
    Entwicklung von 1997 bis 2013

    • Gesamtgröße: 41 ha
    • Nettobauland: 14,5 ha
    • Wohneinheiten: 630
    • Inklusive:
 – Kita
-Sporthalle
-Freizeitfläche
 – 1 km äußere 
 Erschließung
    • Projektvolumen: 83 Mio. Euro

    Referenz: Bargteheide, An der Trabrennbahn

    Bild 1 von 1

    Stadtentwicklung im Hamburger Rand für 
hochwertige Wohnbaugrundstücke
    Entwicklung von 2001 bis 2012

    • Gesamtgröße: 26 ha
    • Nettobauland: 9,6 ha
    • Wohneinheiten: 181
    • Renaturierung eines Baches, 
Beteiligung an äußerer Erschließung (Entlastungsstraße)
    • Projektvolumen: 35 Mio. Euro


    Gewerbe

    Referenz: Neu Wulmstorf, Nördlich der Bahn

    Bild 1 von 1

    Gewerbe- und Mischgebietsentwicklung
    Entwicklung von 1996 bis 2016

    • Gesamtgröße: 65 ha
    • Mischgebiet: 18 ha
    • Gewerbegebiet: 15 ha mit ca. 60.000 m² Nutzfläche
    • Projektgebiet: 14 Mio. Euro

    Referenz: Wentorf

    Bild 1 von 6

    Gewerbeflächen in Wentorf
    Entwicklung von 1996 bis 2012

    • Gesamtgröße: 60 ha
    • Nettobauland Gewerbe und Einzelhandel: 10 ha
    • Projektvolumen: 110 Mio. Euro

    Referenz: Glinde

    Bild 1 von 4

    Gewerbeflächen in Glinde
    Entwicklung von 2006 bis 2014

    • Gesamtgröße: 38 ha
    • Nettobauland: 18 ha
    • Wohneinheiten: 750
    • sowie 7 ha für Gewerbe und Einzelhandel
    • Projektvolumen: 80 Mio. Euro