BIG-Auszubildende erhält Auszeichnung als Landesbeste


Die Landesbesten aus dem Bezirk Kiel. Foto: Marcus Dewanger

Insgesamt 88 ehemalige Auszubildende, die als Landesbeste bei den IHK-Prüfungen abgeschnitten haben, nahmen Glückwünsche und Auszeichnungen von Bildungsministerin Karin Prien und der schleswig-holsteinischen IHK-Präsidenten und -Hauptgeschäftsführer entgegen. Unter ihnen war auch Lena Ledwolk, ehemalige Auszubildende der BIG BAU Unternehmensgruppe.

„Das Niveau der Ausbildung in unseren Mitgliedsunternehmen ist hoch“, so Friedericke C. Kühn, Präsidentin der IHK Schleswig-Holstein. „Diese Qualität hat wesentlich zu den herausragenden Prüfungsergebnissen der Jahrgangsbesten beigetragen. Sie sind heute hier, weil Sie überall hervorragende Leistungen gebracht haben – durch die Bank und nicht nur in einzelnen Fächern. Jeder Betrieb kann sich glücklich schätzen, Sie zu haben. Und darauf sollten Sie stolz sein.“

Unter den mehr als 400 Gästen in der Messe Husum & Congress waren Vertreter aus Politik und Verwaltung, von Arbeitsagenturen, Schulen und aus der Wirtschaft sowie Eltern, Partner, Ausbilder und Prüfer der Landesbesten.

Björn Ipsen, Hauptgeschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft IHK Schleswig-Holstein, betonte: „Die Ausbildung der beruflichen Fachkräfte wird für unsere Unternehmen zum Wettbewerbsvorteil. Wer ausbildet, profitiert vom hervorragend qualifizierten Nachwuchs – und für die Auszubildenden ist die duale Ausbildung ein Start ins Berufsleben, der viele Karrierechancen eröffnet.“