DSK | BIG Gruppe übernimmt 18 Hektar große Konversionsliegenschaft in List auf Sylt

Die LEG Entwicklung GmbH, ein Unternehmen der DSK | BIG Gruppe, hat mittelbar die 18 Hektar große ehemalige Marineversorgungsschule in List auf Sylt erworben. Auf dem Gelände soll vorwiegend bezahlbarer Wohnraum für Insulaner sowie ein gewerbliches Ferienhausgebiet entstehen.
Die Verkäufer, darunter Gesellschafter der in Kaiserslautern ansässigen PRE Gruppe, hatten die in direkter Nachbarschaft zum A-ROSA Hotel gelegene Marineversorgungsschule 2010 von der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) erworben und wollten auf der Fläche ein privates Internat errichten. Nachdem die Pächterin des Internats ausgefallen war, entwickelte die Eigentümergesellschaft gemeinsam mit der Gemeinde List das neue Nutzungskonzept.

Willi A. Fallot-Burghardt, geschäftsführender Gesellschafter der PRE, begründete den Verkauf mit einer Vielzahl großer Entwicklungsprojekte seiner Unternehmensgruppe in der Region Kaiserslautern. „Ich bin zuversichtlich, dass die bundesweit tätige und deutlich größere, konversionserfahrene DSK | BIG Gruppe unser Konzept erfolgreich umsetzen wird“, so Fallot-Burghardt. Dr. Marc Weinstock, geschäftsführender Gesellschafter der DSK | BIG, ergänzte: „Wir zeigen derzeit bei der Konversion des Pioneer Parks in Hanau, dass wir gemeinsam mit der öffentlichen Hand sehr erfolgreich bezahlbares Wohnen im Bestand realisieren können. Das wollen wir auf Sylt fortsetzen.“

Ronald Benck, Bürgermeister der Gemeinde List auf Sylt, zeigte sich pragmatisch: „An dem vorliegenden Konzept haben wir lange gearbeitet. Mit konversionserfahrenen, seriösen Investoren, die dieses Konzept zeitnah im Sinne der Gemeinde umsetzen wollen, werden wir gerne zielorientierte Gespräche führen.“

Bild: NCS