Ein Herzensprojekt: DSK | BIG Gruppe kauft Margaretental in Kiel

Ein Herzensprojekt: DSK | BIG Gruppe kauft Margaretental in Kiel

NDR und Kieler Nachrichten waren mit dabei, als Dr. Marc Weinstock zum ersten Mal die historische Gaststätte im Stadtteil Suchsdorf betrat.

Eine fantastische Lage direkt am Nord-Ostsee-Kanal, eine über 130 Jahre alte Geschichte und ein Name, der bei vielen Kielern sofort Erinnerungen weckt: Die historische Gaststätte Margaretental ist fest mit dem Stadtteil Suchsdorf verwurzelt. Doch sie liegt seit 18 Jahren im tiefen Dornröschenschlaf, umgeben von hohen Büschen und wild wuchernden Gräsern.

Jetzt wird das Margaretental wieder geweckt:  Seit dem 1. September sind wir mit der DSK | BIG Gruppe Besitzer der Gaststätte – eine spannende Immobilie, aber vor allem eine Herzensangelegenheit unseres geschäftsführenden Gesellschafters Dr. Marc Weinstock, selbst Suchsdorfer. Hier soll voraussichtlich schon im kommenden Jahr nach einer umfangreichen Sanierung  das Margaretental als neues gastronomisches Highlight in Kiel wiedereröffnet werden.

Sowohl die Kieler Nachrichten als auch der Norddeutsche Rundfunk (NDR) wollten mit dabei sein, als Dr. Marc Weinstock zum ersten Mal die Räumlichkeiten betrat. Gemeinsam gingen sie durch die einzelnen Räume - durch die Küche, den Kneipenbereich, den Wintergarten, den Saal, die Wohnräume in der ersten Etage und den großen Garten. Immer wieder blieben sie stehen, stöberten in staubigen Schubladen und fanden zahlreiche, kleine "Schätze": Speisekarten (z. B. Rostbratwurst 4,50 DM), Porzellan, Gläser oder auch ein Aufsteller, auf dem sich die damaligen Besitzer am 9.9. 2001 bei den Gästen mit den Worten verabschiedeten: "Bis zum nächsten Jahr". Dazu kam es nicht mehr. 

Nach 18 Jahren Stillstand vermischte sich der muffige Duft in den Räumen beim Ortstermin am vergangenen  Mittwoch mit der besonderen Atmosphäre Kieler Gastronomie-Geschichte und einer Aufbruchstimmung bei allen Beteiligten. "Ich möchte gerne, dass hier wieder Gastronomie reinkommt", sagte Dr. Marc Weinstock im Gespräch mit NDR-Reporterin Cassandra Arden, "Vom Interieur bleibt nichts drin, das muss alles neu. Aber die Aufteilung des Gebäudes ist gut, das werden wir erhalten. Wir überlegen, ob wir den Wintergarten neu machen und den Anbau. Es soll auch vieles vom alten Charme des Gebäudes erhalten werden. Ich finde, dass man alt sehr gut mit neu kombinieren kann." 

Das sahen auch die Anwohner und Passanten so, die gleich vorbeischauten und ihre Freude darüber ausdrückten, dass dem Margaretental wieder Leben eingehaucht wird.  Die DSK | BIG Gruppe wird keine Zeit verlieren, sondern zeitnah mit den Architekten das Konzept absprechen, sich mit der Stadt austauschen sowie passende Gastronomen suchen. 

Der komplette NDR-Hörfunkbeitrag mit weiteren Informationen und Eindrücken ist hier zu finden: Von Binnenland und Waterkant - Margaretental.

Kiel-Suchsdorf, 12.09.2019