Special Olympics in Kiel ein voller Erfolg

Special Olympics in Kiel ein voller Erfolg

Fünf ereignisreiche und emotionale Tage liegen hinter den Athletinnen und Athleten, freiwilligen Helfern und Organisatoren der Special Olympics Kiel 2018, die vom 14. bis 18. Mai an Sportstätten im Gebiet der Landeshauptstadt durchgeführt wurden. Mit 40 freiwilligen Helfern unterstützte auch Top-Förderer BIG BAU Unternehmensgruppe die Nationalen Spiele für Menschen mit geistiger Behinderung.

Die Kollegen kamen mit vielen positiven Erlebnissen von ihren Einsätzen im Rahmen der Spiele zurück. Besonders die Offenheit, Toleranz und Freundlichkeit, sowohl auf Seiten der Sportler, als auch der großer Teile der Bevölkerung, wurde von den meisten als bleibender Eindruck beschrieben. Auch die tief empfundene Freude und Begeisterung der Sportler über die eigenen Leistungen und die anderer Athleten, die ehrlichen Gefühle und die Freude über jede Platzierung waren für viele Helfer eine erfrischende, prägende Erfahrung.


Bei den Siegerehrungen wurde jeder Geehrte mit Applaus und Gesang gefeiert. (Foto: BIG/Voß)


Die Athletinnen und Athleten traten in insgesamt 19 Sportarten an. Anders als bei den Olympischen und Paralympischen Spielen werden dabei vor den Wettkämpfen Klassifizierungen durchgeführt, um die Sportler nach ihrem Können in Wettkampfgruppen einzuteilen. So hat jeder der rund 4.600 geistig oder mehrfach behinderten Sportler eine faire Chance. Die Platzierung oder gar ein Edelmetall zu gewinnen, war dabei für die meisten Athletinnen und Athleten nicht wichtig: „Dabei sein ist alles. Es ist toll, hier zu sein und sich mit den anderen auszutauschen“, erklärte beispielsweise Niels Klüver, Teilnehmer des Wettbewerbs im Rollstuhlfahrer Kugelstoßen.


Niels Klüver beim Rollstuhl-Kugelstoßen (Bild: BIG/Jentjens)


SOD-Präsidentin Christiane Krajewski dankte am vorletzten Tag den Unterstützern und Sponsoren, von denen zahlreiche auch selbst als ehrenamtliche Helfer während der Tage unterwegs waren, für ihr Engagement und den freundlichen Empfang in Kiel. Für viele Athletinnen und Athleten seien die Special Olympics das Highlight des Jahres. Auch das in diesem Jahr nochmals ausgeweitete Angebot des Gesundheitsprogramms Healthy Athletes biete einen echten Mehrwert und sorge für eine verbesserte medizinische Versorgung der Sportler.

Die Mitarbeiter der BIG BAU Unternehmensgruppe waren im Vorfeld geschult worden und wurden in unterschiedlichen Bereichen eingesetzt – als Mannschafts-Betreuer beim Fußball und Reiten, als Reporter, Fahrer oder in der Essensausgabe.

Für viele war es eine eindrucksvolle Veranstaltung, die sie wieder unterstützen würden.