Tag der Städtebauförderung 2019

Zum 5. Jubiläum des Tages der Städtebauförderung luden mehr als 750 Veranstaltungen ein

Bereits zum fünften Mal fand am 11. Mai 2019 der deutschlandweite Tag der Städtebauförderung statt. Bei 750 Veranstaltungen rund um die Städtebauförderung in insgesamt 550 Städten und Gemeinden wurde Bürgerinnen und Bürger die Vielfalt der Städtebauförderung aufgezeigt. Mit unterschiedlichen Konzepten, Formaten und Projekten spiegelt der Aktionstag das große Engagement in der Städtebauförderung wider – und lädt Bürgerinnen und Bürger zur Beteiligung an der Entwicklung ihrer Stadt ein.

Gemeinsam mit dem Staatsminister für Wohnen, Bau und Verkehr des Freistaates Bayern, Dr. Hans Reichhart und dem Oberbürgermeister der Stadt Donauwörth, Armin Neudert, eröffnete Bundesminister des Innern, für Bau und Heimat, Horst Seehofer die zentrale Auftaktveranstaltung in Donauwörth. Zudem weihte er die "Neue Mitte Parkstadt" als neu geschaffenen Ort der bürgerschaftlichen Begegnung ein. „Städtebauförderung allein reicht nicht. Alles, was mit Fördermitteln geschaffen wird, muss auch mit Leben gefüllt werden. Das geht nur mit den Bürgerinnen und Bürgern gemeinsam. Erst ihr Engagement macht aus einem Haus der Begegnung einen lebendigen Treffpunkt und aus einem neu errichteten Quartier ein lebenswertes Wohnumfeld. Das alles finde ich in Donauwörth und freue mich zu sehen, wie Bundesmittel vor Ort wirken", so Seehofer.

Auch die DSK | Big Gruppe war mit knapp 50 Veranstaltungen im ganzen Bundesgebiet vertreten und freute sich über die teils sehr guten Besucherzahlen auf den Veranstaltungen. Zum Jubiläum des Aktionstages wurde zudem das „Beste Plakat zum Tag der Städtebauförderung 2019“ gesucht. Alle teilnehmenden Kommunen waren eingeladen, ihre Plakate einzureichen. Aus über 50 Einreichungen wurde per Online-Voting abgestimmt. Und der Gewinn ging an die DSK und das Plakat der Stadt Schwedt/Oder, das die meisten Stimmen erhalten hat und damit zum besten Plakat des Tages der Städtebauförderung gewählt wurde. Das Motiv wurde gemeinsam mit den Akteuren der sozialen Stadt Schwedt/Oder entworfen und umgesetzt, Idee und Gestaltung stammen von Melanie Slowik und Broder Lindwall.

Als Preis wird die Stadt Schwedt/Oder mit einem Video-Team besucht, um unsere Aktivitäten und unser Engagement rund um die Städtebauförderung kennenzulernen und zu würdigen. Unter dem Motto „Wir im Quartier“ soll zudem ein Web-Video produziert werden. Unter den Top 5 platzierten Plakaten, die bei der zentralen Auftaktveranstaltung in Donauwörth öffentlich in Form eines A1-Druckes präsentiert wurden, zählte zudem auch noch das Plakat zu den von der DSK betreuten Baustellenbesichtigungen in Bad Dürrenberg.

Der Tag der Städtebauförderung als bundesweites Format geht auf eine gemeinsame Initiative von Bund, Ländern, Deutschem Städtetag sowie Deutschem Städte- und Gemeindebund zurück und findet seit 2015 statt. Sein Ziel ist die Stärkung der Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger bei Vorhaben der Städtebauförderung - diese ist inzwischen Fördervoraussetzung aller Städtebauförderungsprogramme. Weitere Informationen zum Tag der Städtebauförderung finden Sie auf der Internetseite www.tag-der-staedtebaufoerderung.de

 

 Das Siegerplakat aus Schwedt/Oder zum Tag der Städtebauförderung (Quelle: Melanie Slowik & Broder Lindwall)

Das Siegerplakat aus Schwedt/Oder zum Tag der Städtebauförderung (Quelle: Melanie Slowik & Broder Lindwall)