BIG Städtebau auf Forum „Ländliche Entwicklung und Demografie Mecklenburg-Vorpommern“ vertreten

Mitte Dezember stellte sich im Güstrower Bürgerhaus das „Forum zur Ländlichen Entwicklung und Demografie für Mecklenburg-Vorpommern“ vor. Unter der Schirmherrschaft des Ministeriums für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburg-Vorpommern dient das Forum als Vernetzungs- und Koordinationsplattform zwischen regionaler und ministerieller Ebene. Es soll zu einer nachhaltigen und abgestimmten Entwicklung des ländlichen Raumes führen und Akteure bei der Umsetzung neuer Initiativen unterstützen. Die BIG Städtebau GmbH war vertreten durch Jaqueline Tillack aus dem Regionalbüro Neubrandenburg und Josephin Schäfer aus dem Regionalbüro Güstrow.

Eröffnet wurde die Veranstaltung, zu der Politiker und Regionalentwicklungsakteure aus ganz Mecklenburg-Vorpommern geladen waren, vom Landwirtschaftsminister Dr. Till Backhaus. Neben den 120 Gästen war ebenfalls Patrick Dahlemann, Parlamentarischer Staatssekretär für Vorpommern, anwesend.
Die BIG Städtebau ist seit 1991 in Güstrow aktiv und betreut in Mecklenburg-Vorpommern rund 48 Kommunen und Gemeinden. In den letzten Jahren unterstützt die BIG Städtebau Mecklenburg-Vorpommerns Kommunen bei der Entwicklung neuer Regionalkonzepte, bei der Bewältigung des demografischen Wandels und Koordination interkommunaler Kooperationen. Außerdem agiert sie als Bauherrnvertreter und Projektsteuerer bei kommunalen Bauvorhaben.

Nach den Eröffnungsreden folgten thematisch organisierte Gesprächsrunden, die einen Erfahrungsaustausch unter den Teilnehmern sowie Besprechungen über denkbare Zusammenarbeiten ermöglichten. Netzwerkpartner des Forums sind unter anderem die Landesgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern mbH, die Schule der Landesentwicklung (Universität Rostock) und die Forschungs-GmbH Wismar (Hochschule Wismar).