Drei weitere Termine der THW Schul- und Vereinstour „Spiel wie Kiel“

 

Drei weitere Termine der THW-Schultour brachten Leben in die Schule am Sonderburger Platz in Kiel, die Waldorfschule in Neumünster und die HSG Holsteinische Schweiz in Eutin.

 

 

Unterstützt durch die BIG BAU Unternehmensgruppe als Partner und Sponsor fand der erste der drei Termine am 18. April 2018 in der Schule am Sonderburger Platz in Kiel statt. Begleitet wurde das Training der Drittklässler durch den THW Profi Sebastian „Flamme“ Firnhaber. Im Anschluss gab es eine Frage- und Autogrammrunde bei der die 28 begeisterten Kinder eine Überraschung in Form eines selbstgebackenen Kuchens und Geburtstagsständchens für ihr Idol vorbereitet hatten, der an diesem Tag seinen 24. Geburtstag feierte.
Die Schule am Sonderburger Platz hatte sich mit einem besonderen Schulkonzept beim THW beworben und so die Jury überzeugt. Ziel ist es, geflüchtete Kinder ohne Schulerfahrung leichter in den Schulalltag zu integrieren. Das Konzept DaZ (Deutsch als Zweitsprache) zielt vornämlich darauf ab, den Kindern die deutsche Sprache näher zu bringen und sie dann über Fächer wie Sport, Musik und Kunst Schritt für Schritt in eine Regelklasse zu integrieren.

 

 

Der zweite Termin fand am 23. April bei den Jungen und Mädchen der D- und E- Jugend der HSG Holsteinische Schweiz statt.
Die rund 60 Kinder freuten sich sehr mit dem THW Profi René Toft Hansen einige Stunden zu trainieren und so einen Einblick in das Leben eines Bundesliga-Spielers zu erhalten. Anschließend war noch Zeit, dem Profi-Handballer Fragen zu stellen, Fotos zu machen oder Autogramme zu ergattern.

 

 

 

Am 24. April fand in der Waldorfschule in Neumünster der dritte Termin statt. Da die Schule selbst über keine Halle verfügt, wurde der Vormittag in der Halle der Pestalozzischule in Neumünster veranstaltet. Nachdem sich der linke Rückraumspieler des THW, Christian Dissinger, vorgestellt hatte, leitete er das einstündige Stationstraining mit den 22 Kindern der 6. Klasse. Im Anschluss konnten die Kinder alles fragen, was sie schon immer  von einem Handball-Profi wissen und erfahren wollten. Zum Ende des Vormittages konnten die Kinder noch ein Foto und Autogramm bekommen.

 

Kiel, 25. April 2018